Logo

MIT-MACHEN im einzigartigen multifunktionalen Kunst- und Kulturraum

22.06.2015

autofrei

autofrei

NEUstadt-lab transformiert die Schützenmatt-Parkplatzanlage vom 30.7. – 27.9. 2015 in einen multifunktionalen und partizipativen Kunst- und Kulturraum für alle Berner_innen. Das offene und niederschwellige Nutzungskonzept erlaubt allen Berner und Bernerinnen mit Improvisationstalent und Engagement den temporär gestalteten Platz mit Interaktionen und Interventionen mit wenig administrativem Aufwand kostenlos zu nutzen. Ab sofort können alle Interessierten online via www.neustadt-lab.ch unter MIT-MACHEN eine Reservationsanfrage starten, um die Versuchsanlage während der 60 Tage mit ihren Projekten zu bespielen. Eine Grundinfrastruktur mit drei KOMFORTzonen steht zur Verfügung, die auf dem Platz viefältige gebührenfreie Nutzungen in den AKTIONSzonen ermöglicht, ohne dass die Nutzenden selber eine Bewilligung einholen müssen. Zeit und Raum können wie beim Parkieren des Fahrzeuges nach dem Prinzip der Allmende gepachtet werden.
Das NEUstadt-lab CAFE-BUERO eingebetet in die Urban Garden Landschaft GRAVELtracking dient im oberen Platzbereich als Anlauf-und Infostelle und wird jeweils von 10-22h für das interessierte Publikum offen stehen und betreut sein.
Im mittleren Bereich steht eine offene Bühne für Konzerte, Lesungen oder Performances zur Verfügung, die vom UNA Festival Team betreut wird und von der ROXYbuvettte und einem gestalteten Aussenbereich zum Verweilen gerahmt wird.

KöKSHIN

KöKSHIN

Im unteren Platzbereich entlang der Schützenmattstrasse bietet KöKiSHIN (japanisch: Neugier) einem multifunktionalen Raum für Worksshops, Ausstelllungen, Werkstätten und ein offenes Klassenzimmer für Schulen. Hier arbeiten erstmals Metallbauer_innen und Gestalter_innen der Schule für Gestaltung Bern und Biel sowie der Technischen Fachschule Bern zusammen in einem interdisziplinären und schulübergreifenden Schiffscontainer-Projekt.

Ab sofort werden alle eingereichten und freigegebenen Initiativen im Veranstaltungs-kalender unter MIT-LEBEN publiziert. Das Experiment NEUstadt 2015 startet mit dem Sommerfest der Reitschule „No Borders, No Nations“ 31.07.-01.08.15. Die KOMFORTzonen mit ihren Gastrobereichen laden ein ab 3.8.15 auf dem Platz deren Aufbau mit zu erleben. Am 8.8. findet der SKATEvent: El Ministro del Skate statt. Das prozessorientierte UNA Festival wird dann mit einer Intensivwoche vom 14.- 23.8.15 den Raum bespielen. Nach Schulbeginn werden sich weitere Schulen involvieren wie der Studiengang Musik und Medienkunst der HKB in Kooperation mit Radio Rabe vom 7. – 12.9. 15 mit dem „Funkloch Schützenmatte“. Das Festival „Stoppt die Rückschaffungen!“ von Solidarité sans Frontières wird am 26.9. den krönenden Abschluss machen.
Weitere Initiativen während der Experimentiertage sind der planschMOB für Kinder an den Nachmittagen, die Flohmärkte der Grossen Halle an den Sonntage vom 2.8. und 6.9., die Non-Stop-Videonacht mit Wasserfallprojektionen und hoffentlich vielen weiteren Überraschungen.

NEUstadt-lab sucht nicht ein lückenloses Eventprogramm, sondern soll Freiraum bieten für unkonventionelle Geschichten wir Familiengärten-Marktstände, lebendige Spielflächen, Performances, künstlerische Interventionen, Urban Gardening Aktionen, Tauschbörsen, Manifestationen und vieles mehr sein.

facebooktwitterinstagram

Fatal error: Allowed memory size of 41943040 bytes exhausted (tried to allocate 85 bytes) in /nhldata/173/125173/data/web/web01/htdocs/web/wp-includes/cache.php on line 629